Tageshort

Tageshort

Nach dem Unterricht können die Kinder ihre Freizeit in unserem Tageshort verbringen. Der Übergang verläuft nahtlos. Die HortpädagogInnen übernehmen die Schulkinder von den LehrerInnen in der Klasse.

Wir gestalten die Nachmittage nach den Bedürfnissen der Hortkinder und sind bemüht ein Umfeld zu schaffen, das den Kindern Freiräume lässt, ihre Freizeit so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten. Dass sich Ihr Kind in unserem Hort wohlfühlt, ist uns ein großes Anliegen.
Die Kinder werden von unseren PädagogInnen unterstützt, Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Toleranz und Akzeptanz, Rücksichtnahme und Solidarität sowie Vertrauen und Verlässlichkeit zu lernen.

Betreuungsmöglichkeiten
Folgende Möglichkeiten stehen zur Wahl:

• Mittagessen, Aufgabe, Freizeit bis spätestens 17.00 Uhr
• Mittagessen und Betreuung bis 14.00 Uhr
• Tageweise Buchungen (Sie bezahlen ausschließlich konsumierte Tage im Nachhinein.)

Hier geht’s zu den aktuellen Preisen.

Mittagessen
Das Mittagessen besteht aus Suppe, Hauptspeise und Nachspeise. Für Kinder, die nach 14 Uhr noch in unserem Haus sind, stellen wir eine Nachmittagsjause zur Verfügung. Auf ausgewogene Ernährung legen wir Wert. Obst und Gemüse sind Hauptbestandteile der Nachspeisen. In unserem Haus wird ausschließlich Wasser getrunken.

Hausübungszeit
Ziel der Hausübungsbetreuung ist es, in den Kindern das notwendige Verantwortungsbewusstsein für ihre schulischen Aufgaben zu wecken und sie in ihren Lernerfolgen zu bestärken.
Die PädagogInnen bieten Hilfestellungen durch die Bereitstellung eines geeigneten Arbeitsplatzes und der Hinführung zum selbständigen Arbeiten unter Verwendung verschiedener Hilfsmittel. Während der Hausübungszeit stehen die HortpädagogInnen den Kindern immer als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Eine der Besonderheiten unseres Hortes liegt in der engen Zusammenarbeit zwischen HortpädagogInnen und LehrerInnen.

Kinder im Hort
Kinder im Hort

Freizeitgestaltung
Die Freizeit dient vor allem der Regeneration sowie dem sozialen Erleben in der Peergroup. In der pädagogischen Arbeit unseres Hortes steht das „Freie Spiel“ im Vordergrund. Die Kinder lernen ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse kennen, formulieren und ihnen nachzugehen. Die Freizeitaktivitäten, die von den PädagogInnen eingebracht werden (Bastelarbeiten, Gesellschaftsspiele, Ausflüge, Theaterbesuche, Kinobesuche, u.v.m.), bieten zusätzliche Impulse, um die Erlebniswelt der Kinder zu bereichern und zu erweitern.

Nach dem Schulvormittag rückt der Bewegungsdrang in den Vordergrund. Im Hort gehen wir mit unseren Angeboten auf dieses Grundbedürfnis mit vielfältigen Angeboten ein. Die Gruppen verbringen im nahegelegenen „Rosa Jochmann“ Park, im Odeonpark, auf der Spielstraße oder im Turnsaal viel Zeit. Außerdem stehen ihnen Kurse außerschulischer Anbieter zu Verfügung, die in unserem Haus abgehalten werden.

Der Mittwoch ist hausübungsfrei. An diesen Nachmittagen bietet der Hort ein abwechslungsreiches Freizeitangebot an (OHMi).

OHMi (Offener-Hort-Mittwoch):

Den Kindern stehen an diesen Tagen mindestens vier Wahlmöglichkeiten für ihre Nachmittagsgestaltung zur Verfügung (z.B.: Sport, kreatives Tun, Kochen, Spielplatz, u.v.m.). Die Kinder dürfen sich frei für eines dieser Angebote anmelden und somit ihren Interessen nachgehen.

Kinder im Hort